„I Love Kanye“: Die 5 besten Remixe des „T.L.O.P.“-Interludes

kanye_realfriends

06 Mrz „I Love Kanye“: Die 5 besten Remixe des „T.L.O.P.“-Interludes

Die Veröffentlichungsphase für Kanye Wests neuestes Album „The Life Of Pablo“ als unorthodox zu bezeichnen, wäre ein ziemliches Understatement: Drei Titelwechsel, eine sich mehrmals verändernde Tracklist, eine Release Party samt Modenschau im Madison Square Garden, am angesetzten Release Tag dann doch das Album nochmal spontan für letzte Veränderungen um 2 Tage verschieben, damit es dann schlussendlich nur bei Tidal zu hören ist. Zudem ein scheinbar kontinuierlicher Twitter Rant über mehrere Wochen, der von Wiz Khalifa über Taylor Swift bis zu Deadmau5 keine Gefangenen machte und auch vorerst kein Ende fand. Wo Kanye, wie es aussieht, schon wieder am nächsten Projekt werkelt, haben wir nach dem ganzen Zirkus gerade erst Gelegenheit gehabt „T.L.O.P.“ ein wenig zu verdauen.

Es lässt sich jedoch mit Sicherheit sagen, dass insbesondere ein Song des neuen Albums mittlerweile ein wahres Eigenleben entwickelt hat. Die Rede ist vom unterhaltsamen Interlude „I Love Kanye“, in dem ebendieser ein nur zu bekanntes Fan-Sentiment auf die Schippe nimmt, bei Missfallen neuerer Entwicklungen eines Künstlers dessen frühes Schaffen nostalgisch zu überhöhen.

Auf der LP ist dieses Zwischenstück als bloßes Acapella vertreten, doch viele Produzenten –  junge, unbekannte Amateure, wie auch alteingesessene Profis á la Statik Selektah, DJ Green Lantern, Key Wane oder TM88 – haben es sich fix zur Aufgabe gemacht, die freistehenden Vocals des Louie Vuitton Don mit ihren eigenen Beats zu untermalen. Auch wenn es so aussieht, als ob es in den kommenden Tagen noch weit mehr dieser „I Love Kanye“-Remixe geben würde (z.B. hat 9th Wonder seinen erst bei Instagram angeteasert ), haben wir schonmal unsere bisherigen 5 Favoriten für euch zusammengestellt.

1. DJ Premier

2. Murda Beatz

3. Cesar

4. Stefan Ponce

5. J.U.S.T.I.C.E. League